Trans als Adjektiv gehört in den Duden.

Wir wollen, dass der Duden der Sprache gerecht wird und die Begriffe rund ums Thema trans anpasst. Denn Sprache schafft Sichtbarkeit.

Duden behauptet zwar, nur das Sprachbild, so wie es ist, festzuhalten. Jedoch ist dies nicht gewährleistet, wenn es um Minderheiten geht.
In den meisten Fällen werden die Fremdbezeichnungen verwendet, die grösstenteils von den Betroffenen als diskriminierend empfunden werden. Die Selbstbezeichnungen von marginalisierten Gruppen werden jedoch oftmals nicht als der deutschen Sprache zugehörig dargestellt.
Darum fordern wir von Duden, dass sie der Sprache gerecht werden und die Begriffe rund ums Thema trans anpassen.

Als Wörterbuch steht Duden für Neutralität. Eine Neutralität, die dem Duden wie von keinem anderen deutschsprachigen Wörterbuch zugesprochen wird. Doch grade auf Grund dieses Vertrauensvorschusses ist es wichtig, dass das Wörterbuch auch neutral ist.

Wir mussten feststellen, dass sie es jedoch nicht ist. Weiterhin finden Wörter wie „Transfrau“ und „Transmensch“ auf Dudens Seiten Platz. Wörter, die gezielt dazu genutzt werden, trans Personen ihre Identität abzusprechen, diese zu relativieren oder trans Personen direkt zu entmenschlichen. Eine der am häufigsten verwendeten Selbstbezeichnungen, das Adjektiv „trans“, hingegen, ist auf der Seite nicht auffindbar. Gleiches gilt für die cisgeschlechtlichen Gegenstücke wie „cis“ aber auch „cis Frauen“. Nach der jetzigen Wortsammlung gibt es „Transfrauen“ und „Frauen“, aber keine „trans Frauen“ und „cis Frauen“. Durch die Aufnahmekriterien von Duden machen sie einen transfeindlichen Kampfspruch zum Fakt, und das obwohl ein Wörterbuch objektiv sein sollte.

0Personen haben unterschrieben
Ziel: 5.000

An Duden­redaktion:

Sehr geehrtes Duden Team,

als Wörterbuch stehen Sie für Neutralität. Wir mussten feststellen, dass der Duden es jedoch nicht ist.

Wir bitten Sie darum, die Adjektive „trans“ und „cis“ aufzunehmen und Wörter wie „Transfrau“ durch „trans Frau“ zu ersetzen.
Solange diese Wörter in ihrer jetzigen Form belassen werden, helfen Sie transfeindlichen Menschen, Transfeindlichkeit als Neutralität darzustellen.

Auf unserer Seite ist viel Wissen vorhanden, bitte ziehen Sie uns in den Dialog mit ein.

Vielen Dank, dass Sie sich Zeit genommen haben.


0Personen haben unterschrieben
Ziel: 5.000