Bolivien: Eingetragene Partnerschaften für alle!

David und Guido sind seit über einem Jahrzehnt zusammen. Und bald könnten Sie das erste gleichgeschlechtliche Paar in Bolivien werden, dessen Partnerschaft rechtlich anerkannt ist!

Im Oktober 2018 versuchten David und Guido ihre Partnerschaft als rechtlich anerkannte Lebensgemeinschaft registrieren zu lassen (die nach bolivianischem Gesetz gleichbedeutend mit einer standesamtlich geschlossenen Ehe ist). Aber als es soweit war, weigerte sich das Standesamt die Partnerschaft einzutragen.

Daraufhin begann ein Rechtsstreit. Im Juli 2020 erhielten die beiden jedoch tolle Neuigkeiten: Die Zweite Verfassungskammer von La Paz, die Hauptstadt Boliviens, beschloss, dass die Partnerschaft von David und Guido durch eine eingetragene Lebensgemeinschaft offiziell anerkannt werden sollte!

Die Stimmung war hoffnungsvoll bis die beiden erneut das Standesamt aufsuchten. Dieses weigerte sich nämlich ein zweites Mal, die Partnerschaft einzutragen.

Das Amt forderte das bolivianische Verfassungsgericht sogar auf, seinen Entschluss zurückzunehmen, sodass David und Guido und allen anderen gleichgeschlechtlichen Paaren gleiche Rechte weiterhin verwehrt werden können.

Die Zweite Verfassungskammer soll nun dem Standesamt anordnen, gemäß ihres Beschlusses zu handeln.

Wenn dies geschieht und das Amt die Partnerschaft von David und Guido anerkennt, wird so ein wichtiger Präzedenzfall im Kampf für Gleichstellung von LGBT*-Menschen in Bolivien geschaffen!

Unterzeichne die Petition und mach der bolivianischen Verfassungsjustiz deutlich: Alle haben ein Recht auf eine eingetragene Partnerschaft!

***

Dies ist eine Kampagne der Comunidad de Derechos Humanos Bolivia.

0Personen haben unterschrieben
Ziel: 40.000

An die Verfassungsjustiz von Bolivien:

An die Zweite Verfassungskammer des Obersten Gerichtshofs von La Paz: Wir bitten Sie, die zuständigen Ämter dazu aufzufordern, Ihren Beschluss zu befolgen und David und Guido als eingetragene Lebenspartner zu registrieren.

An das Plurinationale Verfassungsgericht von Bolivien: Wir fordern Sie dazu auf, Ihren Beschluss zu bestätigen und die Aufforderung des Standesamts, diesen rückgängig zu machen, abzuweisen.


0Personen haben unterschrieben
Ziel: 40.000